HERZLICH WILLKOMMEN

Diese Webseite richtet sich an Hämophilie-Patienten in Deutschland, die sich über myPKFiT informieren möchten oder in Absprache mit ihrem Arzt die App myPKFiT benutzen. Bitte bestätigen Sie, dass Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

1.

JA, ICH HABE MEINEN WOHNSITZ IN DEUTSCHLAND.

2.

NEIN, ICH HABE MEINEN WOHNSITZ NICHT IN DEUTSCHLAND.
I don't live in Germany.

2.

WAS IST myPKFiT 3.0?

Eine Innovation, die Hämophilie A-Patienten im Alltag unterstützt

Die bisher übliche Berechnung der Faktor VIII-Dosierung nach Körpergewicht kann wegen der großen Unterschiede beim Abbau des Medikaments zu Fehleinschätzungen des jeweiligen Faktorspiegels führen. Das spielt im Patientenalltag eine erhebliche Rolle, da bestimmte Aktivitäten – z. B. Sport – bei niedrigem Faktorspiegel besser nicht stattfinden sollten. Berechnet man die Faktor VIII-Dosis unter Berücksichtigung der individuellen Verweildauer des Medikaments im Körper, kann man den Faktorspiegel genauer vorhersagen. Dadurch wird es in manchen Fällen sogar möglich, mit weniger Injektionen auszukommen – ohne Erhöhung des Blutungsrisikos.

Früher benötigte man für die Berechnung der individuellen Verweildauer des Faktor VIII bis zu 
11 Blutproben. Mit myPKFiT sind 2 Blutproben ausreichend.

myPKFiT besteht aus einer Software für den Arzt und einer Handy-App für den Patienten. Die Software hilft dem Arzt, die jeweilige Dosierung zu berechnen und die Zeitabstände für die Injektionen festzulegen.

Für die Patienten wurde eine anwenderfreundliche Handy-App entwickelt, mit der in Echtzeit der aktuell geschätzte persönliche Faktorspiegel verfolgt werden kann.

Durch die Verwendung von myPKFiT können manche Betroffene sogar die wöchentliche Zahl ihrer Injektionen reduzieren und damit an Lebensqualität gewinnen.

Mit myPKFiT erhalten Patienten mehr Freiheit, ihr Leben und ihre Aktivitäten selbst zu planen

Die App zeigt dem Patienten jederzeit seinen aktuellen 
und zukünftig geschätzten Faktor VIII-Spiegel an. Über einen Zonenalarm können Erinnerungen festgelegt werden, wenn der geschätzte Faktor VIII-Spiegel zu niedrig ist. Das bedeutet nicht nur eine Erleichterung der eigenen Behandlung, sondern auch ein Plus an Lebensqualität und ein selbstbestimmtes Leben für den Patienten.

© Shire Deutschland GmbH, jetzt Teil der Takeda Group. Alle Rechte vorbehalten.